08.05.2013

Nachholbedarf bei der Qualität

Anlässlich der heutigen ,,Kita-Bilanz" von Bildungsministerin Martina Münch hat die bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MARIE LUISE VON HALEM größere Anstrengungen gefordert, um die Qualität der frühkindlichen Bildung in Brandenburg zu verbessern.

,,Unbestritten gibt es in Brandenburg viele Kitaplätze, so dass mit Beginn des bundesweiten Kita-Rechtsanspruchs höchstwahrscheinlich allen Eltern ein Betreuungsangebot gemacht werden kann. Entscheidend ist aber nicht nur die Quantität des Kita-Angebots, sondern auch die Qualität - und hier hat Brandenburg noch erheblichen Nachholbedarf."

,,Viele Probleme bestehen hier weiter fort. Zum Beispiel beim Betreuungsschlüssel, wo Brandenburg bundesweit weiter Schlusslicht ist. Und auch der Umstand, dass immer noch jedes sechste Kind Sprachdefizite aufweist, ist kein Aushängeschild.

Statt einer Vielzahl kleinteiliger Maßnahmen ist ein Stufenplan für mehr Kita-Qualität erforderlich. Der Betreuungsschlüssel ist weiter zu verbessern und das Personal besser aus- und fortzubilden. Zudem  müssen mehr Kita-Leiter von Routineaufgaben frei gestellt werden, um sich um das pädagogische Konzept  ihrer Einrichtung kümmern zu können."

zurück

URL:https://www.ml-halem.de/pressemitteilungen/expand/460585/nc/1/dn/1/