19.03.2013

von Halem macht Sportplatz am Park Babelsberg zum Thema im Landtag

Die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Marie Luise von Halem befragt die Landesregierung am Donnerstag zur geplanten Einrichtung eines Sportplatzes am Babelsberger Park.

„Ich würde mich freuen, wenn das Land den Wunsch der Stadt und vieler Potsdamerinnen und Potsdamer nach einen dringend benötigten Sportplatz unterstützt. Es muss möglich sein, diesen am Rande des Weltkulturerbes behutsam einzufügen.“

Wörtlich fragt die Landtagsabgeordnete:
„Die Stadt Potsdam hat nach Aussagen von Wissenschaftlern ein enormes Defizit an Sportflächen für die rapide wachsende Bevölkerung. Im großen Stadtteil Babelsberg steht nach Angaben der Stadt als einzig verfügbare Fläche zur Schaffung eines neuen Fußballplatzes eine Freifläche unmittelbar zwischen dem der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten gehörenden Park Babelsberg und der Nutheschnellstraße (L 40) zur Verfügung. Die Stadt hat beim Land einen Antrag auf denkmalrechtliche Genehmigung gestellt, der zur Entscheidung nun direkt bei der Ministerin liegt.

Daher frage ich die Landesregierung: Was wird sie tun, um der Stadt eine Nutzung dieser Flächen zu Sportzwecken zu ermöglichen?“

zurück

URL:https://www.ml-halem.de/pressemitteilungen/expand/453847/nc/1/dn/1/