12.02.2013

Bündnisgrüne Fraktion zeigt Film „Kriegerin“ im Obenkino in Cottbus

Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag zeigt am Montag, dem 18. Februar 2013, im Obenkino in Cottbus den Film „Kriegerin“ von David Wnendt. Der u.a. mit dem Deutschen Filmpreis 2012 (bestes Drehbuch/beste Hauptdarstellerin) ausgezeichnete Film verfolgt die Lebenswege rechtsextremer Akteure und porträtiert drastisch ein Milieu, dessen Abgründe durch konsequente Innensicht und impressionistische Erzählweise „erlebbar“ werden. Er erzählt u.a. die Geschichte der jungen Marisa. Sie wohnt in einer ostdeutschen Kleinstadt und wenn ihr jemand dumm kommt, schlägt sie zu. In diesem Sommer fährt sie zwei Asylbewerber über den Haufen. Diese Tat verändert ihr Leben: Marisa will raus aus der rechten Szene, doch der Weg ist härter als sie ahnt.

Der Film wird um 19.00 Uhr im Obenkino (Jugendkulturzentrum Glad-House, Straße der Jugend 16, 03046 Cottbus) gezeigt.

Nach der Vorführung wollen wir gemeinsam mit ZuschauerInnen und geladenen Gästen diskutieren, was nötig ist, um dem Rechtsextremismus den Boden zu entziehen. Es diskutieren mit:

René Frotscher (Produzent des Films)

Angelika Müller (Bündnis Cottbus nazifrei)

Axel Bremermann (RAA Cottbus)

Es moderiert die Landtagsabgeordnete Marie Luise von Halem von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Der Eintritt ist kostenlos, der Film ist frei ab 12 Jahren. Weitere Termine hier: http://gruenlink.de/b1u

zurück

URL:https://www.ml-halem.de/pressemitteilungen/expand/448617/nc/1/dn/1/