31.07.2012

Frühkindliche Bildung in Brandenburg: Bildungskarrieren werden in der Bauklötzchen-Zeit entschieden

Anlässlich ihres heutigen Besuchs der Kita „Storchennest“ in Potsdam-Drewitz spricht sich MARIE LUISE VON HALEM, bildungspolitische Sprecherin Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag, für eine Neubewertung der frühkindlichen Bildung aus: „In den ersten Lebensjahren werden die Weichen für den Bildungslebenslauf gestellt. Auf den Anfang kommt es an, darin ist sich die Wissenschaft weitestgehend einig. Die Praxis allerdings hinkt hinterher: Erzieherinnen werden gegenüber Lehrkräften deutlich schlechter entlohnt. Obwohl in dieser Legislaturperiode der Kita-Betreuungschlüssel verbessert wurde, liegt Brandenburg im Bundesländer-Ranking weiterhin auf dem letzten Platz. Weitere Schritte für mehr Qualität bei der frühkindlichen Bildung sind dringend erforderlich. Das ist der Weg für mehr Bildungsgerechtigkeit.“

Die Abgeordnete will sich im Rahmen ihrer Sommertour insbesondere ein Bild machen über die je nach Träger sehr unterschiedlichen Qualitätssicherungssysteme in den Kindertagesstätten. „Es muss möglich sein, gemeinsam mit den Trägern eine Brandenburg-weite Abstimmung zu erreichen, im Sinne eines Kita-Qualitätssiegels, das die Erziehungskräfte unterstützt und Eltern verlässlich und nachvollziehbar über die unterschiedlichen Profile und Stärken der Kindertagesstätten informiert,“ so VON HALEM.

zurück

URL:https://www.ml-halem.de/pressemitteilungen/expand/416036/nc/1/dn/1/